Dienstag, 24. Juni 2014

Harzer Forellen

Die Forellen tummeln sich in reinem Bergquellwasser, leben artgerecht in biologischen Erdteichen in freier Natur und bekommen Zeit, sich ohne Wachstumsbeschleuniger auf natürliche Weise zu Prachtexemplaren zu entwickeln.


So sollten Nutzfische gehalten werden.

Es war einmal. Im Moment träumen wir wieder nur davon .

Kommentare:

  1. Da drüben bei Jan Westermann (http://esskultur-im-harz.blogspot.de/2014/06/fischwirt-jan-westermann.html) wird der Fisch aus der Harzer Edelfischmanufaktur gerade sehr gelobt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Endlich findet der Fisch von Euch Einzug ins Rodelhaus...bin gespannt was unsere Gäste zum geräucherten Bachsaibling sagen...

    AntwortenLöschen
  3. ....geräucherter Bachsaibling auf lauwarmem Apfel-Zwiebel-Gemüse..mmmmhhhlecker.
    und Äpfel gibt es jetzt auch von Herrn Oberländer aus Ührde,gleich bestellen,Judith,bringt der Slow Food Express mit am Donnerstag!
    Dorothee wünscht guten Appetit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So langsam aber sicher sehne ich mich nach einem Laden, in dem ich als Privatmensch all die tollen regionalen saisonalen Produkte auch kaufen kann!

      Löschen

Hinweis für Leser/innen, die hier kommentieren möchten, ohne sich vorher irgendwo anmelden zu müssen: Bitte die Option "Anonym" verwenden und dann den Kommentar trotzdem gern mit (Vor-)Namen "unterschreiben". Besten Dank.