Mittwoch, 25. Juni 2014

Mosterei Malus

Wir haben Lust auf Apfel. Auf richtigen Apfel  - ungespritzt und aufgewachsen auf unseren Streuobstwiesen in der Region. Und aus diesen Äpfeln pressen wir seit 1991 köstlichen Saft in unserer kleinen Saftmanufaktur im Südharz. 


Aber auch viele andere Früchte - und neuerdings sogar verschiedene Blüten - kommen bei uns in die Flasche...

Streuobstwiesen sind einzigartige Biotope - wir setzen uns mit unserem Betrieb dafür ein, dass sie uns allen erhalten bleiben. Mittlerweile bewirtschaften unsere Vertragszulieferer und die Mosterei
selbst ca. 50 ha bio-zertifizierte Fläche. Wir zahlen unseren Partnern für das angelieferte Obst ca. 25-50 % mehr als andere Mostereien und sorgen so für eine gerechtere Entlohnung des Aufwands. Unsere Kunden sorgen dafür, dass das überhaupt möglich ist: Im Kaufpreis stecken also nicht nur Früchte und köstlicher Genuss sondern auch das Bekenntnis zu sozialer Verantwortung und biologischer Vielfalt. Wir nutzen deshalb hier einmal die Gelegenheit, uns dafür zu bedanken. Danke!

Verantwortung für Umwelt, soziale Gerechtigkeit und guten Geschmack - weil uns das am Herzen liegt, engagieren wir uns seit 2013 im SlowFood-Verband. Hier finden wir Gleichgesinnte und Unterstützer, denen die Erzeugung hochwertiger Lebensmittel und der Schulterschluss von Nachhaltigkeit, Ökologie und Genuss ebenso wichtig ist wie uns.


Wir arbeiten nach traditioneller Methode mit der Packpresse. Dieses alte Pressverfahren löst den Saft schonend aus den zuvor zerkleinerten Früchten - dadurch gewinnen wir einen fein-trüben, sehr aromatischen Rohsaft. Dieser Rohsaft darf sich dann erstmal setzen und über Nacht im Edelstahltank ruhen. Dabei klärt er sich auf natürliche Weise ein wenig und wird am folgenden Tag heiß in Glasflaschen abgefüllt. Aber keine Angst: Wir zerkochen dabei nicht etwa die wertvollen Inhaltsstoffe, um dann hinterher wieder künstliche Vitamine zuzusetzen. Wir erhitzen unsere Säfte schonend mittels Holzfeuer auf 79° C. So erhalten wir dem Saft die wichtigen Bestandteile, die das volle Aroma und die kostbaren Vitamine und Mineralstoffe ausmachen.


Wir lassen uns in unserer Arbeit durch diese ökologischen Aspekte leiten:
• weitestmögliche Regionalität
• möglichst geringer Energieverbrauch durch gekoppelte kleine Energiekreisläufe (Wärmerückgewinnung)
• nahezu CO2 –neutrale Produktion durch den Einsatz von Holz als Brennstoff sowie Ökostrom
• einmaliges schonendes Erhitzen des Saftes und Abfüllung in umweltfreundliche Mehrwegflaschen.

Wir sind ein nach EU-Ökoverordnung zertifizierter Bio-Betrieb und produzieren ausschließlich naturreine Säfte - außer Saft kommt bei uns nichts in die Flasche. Die meisten Säfte und alle Weine stellen wir aus frischem Obst aus kontrolliert biologischem Anbau selbst her. In einigen wenigen Bereichen arbeiten wir mit anderen regionalen Keltereien zusammen. Wir verwenden auch keine Konzentrate - ebenso wenig Antioxidationsmittel, Säuerungsmittel oder sonstige Zusätze. 

Neben sortenreinen Apfelsäften sind phantasievolle Kreationen unsere Spezialität. So haben wir 2013 erstmalig einen Cocktail auf der Grundlage unseres BIO-Apfelweines geschaffen - das „Harz-SPRIZZ“ . Im Winter verwöhnen wir Sie mit unseren selbst hergestellten vollmundigen und fruchtigen Glühweinen aus Apfel- und Sauerkirschwein.

Na? Lust auf Apfel?


Unser Sortiment
Säfte, Marmeladen u.ä., Wein, Harz-SPRIZZ, Sirup - eine Übersicht finden Sie hier auf unserer Internetseite.

Direktverkauf
Unseren Wochenmarktstand finden Sie immer Samstags im Zeitraum zwischen Ostern und Weihnachten auf dem Göttinger Wochenmarkt. Nach vorheriger Absprache können Sie gern auch bei uns ab Hof einkaufen (es gibt keine festen Öffnungszeiten).

Lieferservice
Wir liefern im Raum Göttingen, Erfurt und im Harz. Nähere Informationen finden Sie hier auf unserer Internetseite. Bestellen können Sie auch telefonisch unter 036072 - 80578 (24 h) oder per Fax: 036072 - 90748 (24 h).

Verkaufsstellen und Restaurants
Wir beliefern mittlerweile viele Händler, Restaurants, Gaststätten und Hotels. Schauen Sie doch einfach dort vorbei:
APEX Trinken und Essen, Göttingen / BIO-Lieferservice Lotta Kartotta, Gleichen / Biothek, Wernigerode / Boyer im Ostviertel, Göttingen / Cafe Kollektiv Kabale, Göttingen / Cafe Nüsslein, Erfurt / Garte Naturkost, Diemarden / Gasthaus Muskat, Göttingen / Gauß Restaurant, Göttingen / Gemüseladen Geismar, Göttingen / Gemüsewerkstatt Grünschnabel, Cobstädt / Goldhelm Schokoladenmanufaktur, Erfurt / Grashüpfer BIO-Kost, Erfurt / Harzer Speisekammer, Buntenbock / Hotel Grüne Tanne, Mandelholz / Hotel Rathaus, Wildemann / Kleiner Ratskeller, Göttingen / Klostergut Heiningen, Heiningen / Klosterhotel Wöltingerode, Wöltingerode / Landhaus Kemper, Buntenbock / Lebenskunst, Duderstadt / Lupus Wolf, Göttingen / Mathilda Restaurant, Erfurt / Mundlandung, Erfurt / Naturell, Göttingen / Oberharzer Wilddieb / JMG Harzholtel GmbH, Clausthal-Zellerfeld / Oliveto, Göttingen / Plumbohms BIO-Suiten-Hotel, Bad Harzburg / Polsterberger Hubhaus, Clausthal-Zellerfeld / Rodelhaus, Braunlage / Salamanca, Göttingen
Sanatorium Dr. Barner, Braunlage / Stiftung Akademie Waldschlösschen, Reinhausen / Stolberger Hof, Stolberg / Weltladen e.V., Göttingen / WM Hotel Englischer Hof, Herzberg / Marienteichbaude, Bad Harzburg / Waldgasthof im Selketal, Mägdesprung
Einblick
Wenn Sie uns näher kennenlernen möchten: Betriebsbesichtigungen sind im Zeitraum von Juli bis Oktober für Gruppen zwischen 5 und 25 Personen möglich. Außerderm freuen wir uns über Schulklassen/Kindergartengruppen genauso wie über Besuche von Gastronomen oder Händlern. Sprechen Sie uns gern an.


Mosterei MALUS

Ingmar Dalchow

Dorfstraße 18, 37345 Silkerode

Telefon (036072) 80578

Kommentare:

  1. auf dieser Wiese möchte ich mit Antje und Ingmar und Judith und Beate..und..und...
    .......HARZ SPRIZZ und leckeres Essen auf weissem Leinen geniessen!.....
    Dorothee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbare Idee - ich bin dabei! Und gebe die Idee mal an den Herrn der Wiese weiter...

      Löschen
  2. Wie schön es bei euch ist - tolle Fotos, tolle Seite!
    Würde am liebsten gleich die Koffer packen!

    Ganz liebe Grüße!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, danke für dein Lob. Ja, hier ist es schön. Und wenn du die Koffer gepackt hast, sag Bescheid - dann backe ich für dich eine Himbeertorte mit frischen Himbeeren direkt aus dem Wald.

      Löschen
  3. War vor 8 Wochen bei Ingmar...ich glaube von Ihm kann man noch viel mehr lernen als von der Mosterei.... ein Lebenskünstler finde ich...und sein ganzer Hof Inspiration

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Judith :-)
      ich blicke auf 25 Jahre Mosterei zurück. Schön, dass das was dabei entstanden ist auch für andere (außer mich) eine Insel von Lebensfreude und neuer Kultur ist.

      Löschen
  4. ...und welche Apfel-Sorten soll es nächstes Jahr in bewährter Güte bei uns geben,
    Ingmar?
    Ende November möchten wir uns mit 30 Kisten fürs erste eindecken(3 Sorten)
    Die Gäste freuen sich bereits auf die "sortenreinen".....
    Doro...fast im Winterschlaf !

    AntwortenLöschen

Hinweis für Leser/innen, die hier kommentieren möchten, ohne sich vorher irgendwo anmelden zu müssen: Bitte die Option "Anonym" verwenden und dann den Kommentar trotzdem gern mit (Vor-)Namen "unterschreiben". Besten Dank.