Mittwoch, 25. März 2015

Sensation: Luchssichtung am Rodelhaus

Wir empfinden es ja jeden Tag aufs Neue als Geschenk, dass wir das Rodelhaus auf dem Wurmberg inmitten so herrlicher Natur bewirtschaften dürfen. Aber gestern war das Geschenk besonders groß und mit einer Riesenschleife aus Begeisterung und Respekt geschmückt: Wir haben einen Luchs gesichtet - in unmittelbarer Nähe zum Rodelhaus! Und er ließ sich sogar fotografieren.

Als wir unsere Begeisterung anschließend mit anderen teilen wollten und stolz unser Foto herumzeigten, ernteten wir zunächst Fragezeichen in den Gesichtern. Ja, wo isser denn, der Luchs?


Tja, gut getarnt, Herr (oder Frau?) Luchs. Aber alle Fotogucker haben ihn schließlich dann doch entdeckt.


Wer sich ein wenig über den Luchs im Harz, seine erfolgreiche Wiederansiedlung und seine Lebensweise informieren möchte, findet unter www.luchsprojekt-harz.de viele interessante Hinweise. Und sollte auch Ihnen einmal das Glück einer Luchssichtung winken: Die Verwaltung des Nationalparks Harz freut sich, wenn Sie Ihren Fund hier melden.

Kommentare:

  1. Judith...Vorsicht,dass Dich der Luchs nicht frisst!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin Veganer...das weiß "er" zu schätzen ;-)

      Löschen
  2. Das ist ja klasse....Wir werden mit den Kindern mal vorbei kommen. Gruß Mario Warneke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kommt schnell...jetzt könnt Ihr sogar noch Ski laufen...

      Löschen

Hinweis für Leser/innen, die hier kommentieren möchten, ohne sich vorher irgendwo anmelden zu müssen: Bitte die Option "Anonym" verwenden und dann den Kommentar trotzdem gern mit (Vor-)Namen "unterschreiben". Besten Dank.