Mittwoch, 22. Juli 2015

SlowFood Harz für Nachhaltigkeitspreis nominiert

Große Freude im SlowFood-Convivium Harz: Wir wurden zusammen mit zehn weiteren Bewerbern aus Niedersachsen nominiert für den "Preis für Nachhaltigkeit im Reiseland Niedersachsen 2015" des niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Kooperation mit der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN). 33 zugelassene Bewerbungen gab es insgesamt. 

Und so beschreibt das Wirtschaftsministerium unseren Beitrag:
Regionale Produkte für die Harzer Esskultur
eingereicht vom Slow Food Convivium Harz
Das Projekt bietet ein Modell für die Kooperation von Gastbetrieben mit den Erzeugern regionaler (Küchen-) Spezialitäten. Im Mittelpunkt steht die Logistik für den Bezug bzw. die Lieferung im ländlichen Raum. Durch den Aufbau eines Lieferdienstes sollen Gastbetriebe und Erzeuger besser miteinander vernetzt werden. Hierzu bedarf es einer Koordinationsstelle, eines Fahrzeuges mit Kühlmöglichkeit, nebst Fahrer(in) sowie eines überzeugenden Bestell- und Finanzierungsmodells. Dieser Ansatz könnte modellhaft für das typische Problem der Lieferkette im ländlichen Raum sein.
Bestandteil unseres Konzepts ist auch ein hochwertiges Foto-Magazin, in dem sich alle Erzeuger und Gastronomen aus Harz und Umland präsentieren sollen. Damit wollen wir Touristen den kulinarischen Reichtum unserer Heimat schmackhaft machen und neue Erzeuger wie Gastronomen für die Idee begeistern - damit die "Esskultur im Harz" viele neue Freundinnen und Freunde gewinnt.

Ob wir zu den auserwählten Preisträgern gehören, erfahren wir am 24. September 2015 in Hannover bei der Preisverleihung durch Wirtschaftsminister Olaf Lies. Bis dahin genießen wir die Spannung.

Verantwortlich für den Nachhaltigkeitswettbewerb Niedersachsen:
Dorothee Kemper, Ingo Wandmacher, Antje Radcke

Kommentare:

  1. Glückwunsch an das Harzer Slowfood-Team! Ich drücke die Daumen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank - für Glückwunsch und Daumendrücken!

      Löschen

Hinweis für Leser/innen, die hier kommentieren möchten, ohne sich vorher irgendwo anmelden zu müssen: Bitte die Option "Anonym" verwenden und dann den Kommentar trotzdem gern mit (Vor-)Namen "unterschreiben". Besten Dank.