Freitag, 6. November 2015

Café Stephanus - Genuss in Halberstadt

Das SlowFood-Team unserer Region ist immer auf der Suche nach Restaurants, Cafés oder Lokalen, in denen es sich nicht nur köstlich speisen lässt, sondern die auch - jenseits unserer im Genussführer ausgezeichneten Betriebe - eine Annäherung an die SlowFood-Devise "gut, sauber, fair" klar erkennen lassen. An unseren Entdeckungen lassen wir Sie gern teilhaben - und möchten Sie gleichzeitig ermuntern, vor Ort Ihre Freude über diese Annäherung auch auszudrücken. Wer sich bestätigt fühlt in seiner eingeschlagenen Richtung, wird sicher besonders motiviert sein, diesen Weg weiterzugehen.

Heute empfehlen wir Ihnen einen Besuch im "Café Restaurant Stephanus" in Halberstadt.



Diese Entdeckung ist dem Zufall zu verdanken. Ein Ausflug nach Halberstadt war gar nicht geplant, aber weil der Tag schön und es zu früh zum Heimkehren war, stand die Autorin dieser Zeilen plötzlich mitten auf dem Domplatz in Halberstadt. Und da gerade Kaffeezeit war, blieb der suchende Blick nach einem entsprechenden Plätzchen am Café Stephanus hängen.

Ein paar Schritte später bekam ich angesichts eines äußerst einladenden Kuchenbufetts leuchtende Augen. Ich entschied mich für die köstliche Espressotarte mit Mandelkrokant. Auf den ersten Bissen war klar, dass hier keine Torte vom Fließband  serviert wurde. Meine Frage nach der Herkunft dieser Köstlichkeit löste bei der sehr freundlichen Bedienung eine begeisterte Geschichte von den ausschließlich hausgemachten Kuchen und Torten, der hauseigenen Konditorin sowie den guten Zutaten (Bio-Eier!) aus. Da passte einfach alles: Ambiente, Service, Genuss, Überzeugung.

Ein Blick auf die Internetseite vom "Café Restaurant Stephanus" zeigt, dass hier auch im Restaurantbereich viel Wert auf gute und regionale Produkte gelegt wird. Beim nächsten Besuch in Halberstadt werde ich mir das Restaurantangebot nicht entgehen lassen.

August 2015: Der Halberstädter Dom mit Domplatz
(jüngst zusätzlich bekanntgeworden als Drehort für eine neue "Heidi"-Verfilmung)
Einen kleinen Ausflugsbericht über mein "Rahmenprogramm" in Halberstadt nebst weiteren Fotos finden Sie hier...

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus. Und dann noch selbst gebacken und nach Slowfood-Kriterien :) Die Adresse merken wir uns für die nächsten Harz-Ausflüge. Vielen Dank für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen. Dann freue ich mich auf die nächsten "Reise"-Berichte!

      Löschen

Hinweis für Leser/innen, die hier kommentieren möchten, ohne sich vorher irgendwo anmelden zu müssen: Bitte die Option "Anonym" verwenden und dann den Kommentar trotzdem gern mit (Vor-)Namen "unterschreiben". Besten Dank.