Mittwoch, 2. Dezember 2015

Tafelrunde mit Harzer Rotem Höhenvieh

Aktion zum weltweiten Terra Madre-Tag

Der 10. Dezember ist  Terra Madre Tag. Um diesen Tag herum begehen weltweit viele lokale Initiativen und Slow-Food-Gruppen dieses Ereignis in "Tafelrunden", um gutes Essen in geselliger Runde zu genießen und zugleich für fair und sauber produzierte Lebensmittel aus der Region sowie das Recht aller Menschen auf den Zugang zu hochwertigen Lebensmitteln zu werben.

Auch die Mitglieder des Slow Food Conviviums Harz treffen sich mit Freundinnen, Freunden und Interessierten zu einer solchen Tafelrunde:


Familie Thielecke betreibt den größten Grünlandbetrieb im Harz (und wohl auch in Deutschland), der das Rote Höhenvieh züchtet und etwa 500 Tiere in Mutterkuhhaltung auf etwa 500 Hektar im Oberharz hält. Im August dieses Jahres haben Thieleckes einen hofeigenen biozertifizierten Schlachthof mit Metzgerei, Hofladen und Hofcafé/Restaurant eröffnet.

Wir freuen uns besonders, dass die dort angebotenen Speisen vom Roten Höhenvieh nicht nur von den sogenannten „edlen Teilen“ stammen, sondern uns auch die in Italien als “fünftes Viertel” bekannten Spezialitäten wie Zunge, Schwanz oder Innereien schmackhaft machen. Denn zur SlowFood-Idee von guten, sauberen und fairen Lebensmitteln gehört auch die Achtung der Tiere, die uns ernähren, als ganzheitliche Lebewesen ‒ statt als lebende Maschinen.

Auch für Vegetarier/innen ist gesorgt ‒ es wird Käse von der Harzkuh aus Westerhausen geben.

Die Kosten richten sich nach der für diesen Tag gültigen Speisekarte. Der Platz im Hofcafé des Brockenbauers ist begrenzt. Wir bitten Sie daher, sich direkt dort anzumelden, per e-Mail <info(at)brockenbauer.de> oder telefonisch (039457 3312).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kommentare:

  1. Das klingt toll! Ich kann am Freitag leider nicht, werde aber Hofcafé und Hofladen bei anderer Gelegenheit mal besuchen.

    Viel Vergnügen bei der Tafelrunde und herzliche Grüße,
    Monika Herbst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschööön! Das Gute ist ja, dass über deine (kulinarischen) Exkursionen in den Harz immer auf deinem Blog zu lesen ist - freue mich also schon im Voraus auf deinen Besuch in Tanne!

      Liebe Grüße und einen schönen Dezember
      Antje Radcke

      Löschen

Hinweis für Leser/innen, die hier kommentieren möchten, ohne sich vorher irgendwo anmelden zu müssen: Bitte die Option "Anonym" verwenden und dann den Kommentar trotzdem gern mit (Vor-)Namen "unterschreiben". Besten Dank.