Sonntag, 19. März 2017

Kulinarisches Kino in Weinlaune

Es geht weiter mit dem "Kulinarischen Kino" in Wernigerode!

Unser nächster Film heißt ... nein, das wird eine Überraschung. Was wir aber gern schonmal verraten: Es geht um das Thema Wein ‒ mit anschließender Weinverkostung.

Den Film zeigen wir

am Mittwoch, 5. April 2017 ab 19:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr

in der 
„Kemenate“
Kunst- und Kulturverein Wernigerode
Marktstraße 1

anschließend

Weinverkostung mit Imbiss
in der 
Biothek, Markstraße 13

Der Platz in der „Kemenate" ist beschränkt und die Verkostung auf maximal 20 Teilnehmer*innen begrenzt. Wir empfehlen daher dringend, unter der Telefonnummer 01525 3998907 oder p.osten(at)web.de zu reservieren. Kostenbeteiligung für die Verkostung: 20,- €.


Zur Verkostung kommen Weine der Tenuta di Capezzana in Carmignano (Provinz Prato, Toskana). 

Link zum Fotografen >>
Das Weingut gehört zu den "Großen" in Italien. Erstmals urkundlich erwähnt wurde es im Jahre 804 zu Zeiten Karls des Großen. Die geschützten Herkunftsbezeichnungen Carmignano und Barco Reale gehen auf ein Edikt des Cosimo III de' Medici aus dem Jahre 1716 zurück. Seit 1920 ist das Weingut im Besitz der Familie Contini-Bonacossi, die das Gut ab 2012 auf biologischen Anbau (Wein und Olivenöl) umgestellt hat, so dass die (einfacheren) Weine ab Jahrgang 2015 jetzt biozertifiziert sind. Und beim Spitzenwein von Capezzana "Ghiaie della Furba", einem der größten Weine Italiens, stand das Weingut Lafite-Rothschild in Pauillac Pate. Dem Vernehmen nach kauft auch Jamie Oliver in Capezzana Wein und Olivenöl.

Übrigens: Es wird keine “klassische” Wein-Degustation mit trocken Brot und Spucknäpfen sein ‒ vielmehr wollen wir bei verschiedenen kulinarischen Kleinigkeiten gemeinsam herausfinden, welcher Wein wozu passt ‒ ganz im Sinne von Leonardo da Vinci, dessen Großmutter auch aus Carmignano stammt:

“Se voi star sano osserva questa norma / El vin sia temprato, poco e spesso, / non for di pasto, né a stomaco voto" ... (Willst du gesund bleiben, beachte diese Regel / Der Wein sei temperiert, wenig und oft / nicht außerhalb des Essens noch auf leerem Magen ...)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis für Leser/innen, die hier kommentieren möchten, ohne sich vorher irgendwo anmelden zu müssen: Bitte die Option "Anonym" verwenden und dann den Kommentar trotzdem gern mit (Vor-)Namen "unterschreiben". Besten Dank.